Training, Coaching und Keynotes

Teamcoaching

    • Für Teams, die wieder in einem wertschätzenden und effizienten Klima arbeiten möchten
    • In der Entwicklungsphase neuer Teamstrukturen, in Umbrüchen, Neuausrichtungen oder Leitbildentwicklung
    • Visionsentwicklung bei Ausblicken
    • Reflexion bei Rückblicken
    • Allgemein: Wenn es hakt und der Blick auf das eigentliche Ziel droht, verloren zu gehen…

Woran würde man eigentlich merken, dass es besser geht?
Was genau wäre dann anders?
Und was könnte man tun, um den Konflikt noch zu vergrößern?

Diese wunderbaren systemischen Fragen helfen dabei, wieder in die Spur zur Lösung zu kommen. Leider ist es ja recht schwer, den oder die anderen zu verändern – und so können wir nur mit viel Klarheit schauen, was ist: Sind es Strukturen, Persönlichkeiten, Kompetenzen oder Haltungen, die es gilt, im Hinblick auf das gemeinsame Ziel auszubalancieren?

Max Frisch hat einmal dieses schöne Bild geprägt, dass das momentane Erleben wie ein Brillant ist. Durch das Problem oder die innere Einstellung sehen wir sozusagen nur eine Facette einer komplexen Wirklichkeit. Und das ist für mich das Teamcoaching, die unterschiedlichen Facetten wertschätzend zu hören, die unterschiedlichen Annahmen und Bewertungen anzuerkennen – und aus dieser Anamnese lösungsdienliche Schritte gemeinsam zu entwickeln.

Seit vielen Jahren begleite ich Unternehmen und Institutionen als sogenannte „Konfliktbeauftragte“ und weiß, wie wichtig manchmal eine Intervention eines neutralen Außen ist. Manchmal kommen allerdings Unternehmen auf mich zu mit der Botschaft, die Mannschaft systemisch wieder „in die Spur“ zu bringen. Jetzt ist diese Arbeit keine kosmetische – und schnell zeigt sich, dass der Fehlerquell eigentlich ein Führungsthema ist, hier aber die Bereitschaft zur Reflexion aus dem und dem Grund noch nicht gegeben ist. Dann brauchen wir halt etwas länger, um wertschätzend alle Sichtweisen mit einzubeziehen und das System wieder auszubalancieren… So freue ich mich auf eine detaillierte Auftragsklärung, in der Widerstände genauso ihren Respekt finden – wie das gewünschte Ziel.

Angebot

Teamcoaching

Normalerweise gehe ich hier so vor, dass ich die Beteiligten erst einmal einzeln hören möchte. Entweder über einen freiwilligen Fragebogen, oder über ein persönliches Gespräch. Und dann erst, nach Berücksichtigung dessen, ob noch weitere Persönlichkeiten für dieses System gerade relevant sind, würden wir in eine Teamsitzung gehen. Aber wie es halt so ist: Jedes Team ist anders – und wir können im Vorgespräch gemeinsam anhand folgender Punkte das stimmige Vorgehen herausfinden:

  • welche Annahmen und Erklärungsversuche über die momentane Situation im Raum sind
  • was alles an Lösungsversuchen schon unternommen worden ist
  • woran genau das Problem im Moment zu erkennen ist
  • und was das gewünschte Ziel ist

Konflikt-
bzw. Lösungsbeauftragte

Nach Abstimmung mit der Geschäftsleitung, HR, den Betriebsräten, Betriebsarzt oder den Beteiligten des Arbeitskreises BGM ist es möglich, ein flankierendes Standby bei Krisen und Interventionsbedarf im Unternehmen anzubieten. Manche Häuser machen es so, dass sie es ihren Mitarbeitern ermöglichen, anonymisiert mit mir in Kontakt zu treten, bei manchen wird der Bedarf der Führungskraft gemeldet – und ich stehe mit Telefoncoaching, Teamcoaching, Lösungswegen, Beratung und evtl. notwendiger Kompetenzvermittlung bei beiden Belangen der Verhaltens- und Verhältnisprävention zur Seite. Persönlich schätze ich den Begriff: „Lösungsbeauftragte“ mehr, als „Konfliktbeauftrage“ – da dies deutlicher zeigt, in welchem Auftrag man eigentlich unterwegs ist…


Stimmen